Ersatzfahrzeug nach Verkehrsunfall

Steht mir nach einem unverschuldeten Unfall ein Ersatzfahrzeug zu?

Bei einem unverschuldeten Verkehrsunfall mit dem eigenen Kfz stellt sich die Frage, ob und wie man an ein Ersatzfahrzeug gelangt bzw. wer diese Kosten zu übernehmen hat. Ist der Unfallgegner alleine für den Schaden verantwortlich, so hat er auch für die Kosten eines Ersatzfahrzeugs während der Reparaturdauer aufzukommen.

Bin ich verpflichtet, ein Ersatzfahrzeug für die Dauer der Reparatur zu benutzen?

Ersatzfahrzeug oder Nutzungsausfallentschädigung
Foto: voronin76/Bigstock

Nein, natürlich nicht. Sollten Sie für die Dauer der Reparatur auf die Anmietung eines Ersatzfahrzeuges verzichten, so können Sie grundsätzlich eine sog. Nutzungsausfallentschädigung im Rahmen der Schadensersatzansprüche geltend machen. Allerdings wird die Nutzungsausfallentschädigung erst nach einer tatsächlich erfolgten Reparatur ausgezahlt. Die Nutzungsausfallentschädigung beträgt je nach Fahrzeugklasse zwischen 23 und 175 EUR, was vom Gutachter ermittelt und im Gutachten angegeben wird. Bei einem wirtschaftlichen Totalschaden wird die Nutzungsausfallentschädigung in aller Regel für die Dauer von 14 Tagen ab dem Unfallzeitpunkt bezahlt. Allerdings gilt auch dies nur unter der Voraussetzung, dass von dem Geschädigten nachweislich ein neues Kfz angeschafft wurde.

Was ist weiterhin bei der Geltendmachung einer Nutzungsausfallentschädigung zu beachten?

Die Auszahlung der Nutzungsausfallentschädigung ist ferner abhängig vom Nutzungswillen und von der Nutzungsmöglichkeit des Geschädigten. Letztlich bedeutet dies, dass Sie das Auto tatsächlich auch genutzt hätten und nicht aus anderen Gründen (z.B. weil Sie sich zur der Zeit beispielsweise im Ausland aufgehalten hätten oder aber ohnehin bereits ein Ersatzfahrzeug zur Verfügung stehen haben).

Für die Geltendmachung der Nutzungsausfallentschädigung sind also durchaus einige Dinge zu beachten, die es mehr als sinnvoll erscheinen lassen, sich direkt nach dem Unfall an einen kompetenten und durchsetzungsstarken Partner zu wenden, der Ihre berechtigten Ansprüche konsequent gegenüber dem Unfallverursacher bzw. dessen Versicherung geltend macht. Die Rechtsanwaltskanzlei Kotz aus Kreuztal bei Siegen steht Ihnen bei der Schadensabwicklung von A bis Z gerne zur Verfügung. Testen Sie dazu am besten unser neues Portal unter: www.unfall-ansprueche.de. Nachdem Sie uns mit den für eine Ersteinschätzung notwendigen Informationen versorgt haben, erhalten Sie von uns binnen 24 Stunden eine kostenlose und völlig unverbindliche Ersteinschätzung Ihres Verkehrsunfalles. Im Anschluss können Sie sich in aller Ruhe entscheiden, ob wir auch für Sie Ihre berechtigten Ansprüche gegenüber dem Unfallverursacher bzw. dessen Versicherung konsequent durchsetzen sollen. Beachten Sie dabei, dass bei einem unverschuldeten Unfall die gesamte außergerichtliche Geltendmachung Ihrer berechtigten Schadensersatzansprüche gegenüber der gegnerischen Kfz-Haftpflichtversicherung kostenlos für Sie ist.

Haben Sie Fragen zu einem Ersatzfahrzeug oder zu einer möglichen Nutzungsausfallentschädigung?

Dann wenden Sie sich direkt an uns. Wir beraten Sie zu den Haftungsfragen und kümmern uns um die komplette Schadensregulierung. Rufen Sie uns an: 02732 791079 oder melden den Unfall einfach online. Wir melden uns umgehend bei Ihnen.

Unfall melden