Hatten Sie einen Unfall?

Jetzt kostenlose & unverbindliche Ersteinschätzung

Wir kümmern uns um die Schadensregulierung! Bei uns erhalten Sie alles aus einer Hand! Unabhängig, schnell und ohne Kostenrisiko.

Unfall melden mehr erfahren

Wir setzen Ihre Ansprüche konsequent und sicher durch!

Ein Autounfall ist eine überaus ärgerliche Angelegenheit. Neben dem Schaden erwartet den Geschädigten zu allem Überfluss auch noch jede Menge Lauferei, um an sein Recht zu kommen. Ersparen Sie sich diesen Ärger und wenden Sie sich gleich an unsere Kanzlei mit der kompletten Regulierung des Unfalls. Mit Ihrer Anfrage erhalten Sie von unserem Versicherungsrechts- und Verkehrsrechtsexperten eine erste kostenlose und unverbindliche Einschätzung des Sachverhaltes. Bei einem unverschuldeten Unfall erläutern wir Ihnen sämtliche Ansprüche, die Ihnen gegenüber dem Unfallverursacher, dem Fahrzeughalter und dessen Kfz-Haftpflichtversicherung zustehen. Verzichten Sie nie wieder auf Ihre Ansprüche. Ebenfalls wichtig zu wissen: Bei einem unverschuldetem Unfall ist die vollständige Abwicklung des Verkehrsunfalls für Sie kostenfrei.

Hatten Sie Schuld oder eine Mitschuld? Dann beraten wir Sie bezüglich Ihrer Haftung und welche Schadensersatzansprüche der Unfallgegner gegen Sie hat. Weiterhin prüfen wir ein eventuelles Mitschulden des Unfallgegners durch eine Betriebsgefahr seines Fahrzeugs. Auch diese erste Einschätzung ist für Sie kostenlos.

Unfallmeldung erstellen »

Sparen Sie sich den Ärger und verzichten Sie auf keine Ansprüche mehr.

Wir setzen die Ihnen zustehenden Schadensersatzansprüche nach einem Verkehrsunfall für Sie zu 100% durch.

UND SO FUNKTIONIERT DIE ANFRAGE

Formular ausfüllen

Füllen Sie das einfache Formular aus und übermitteln Sie uns die wichtigsten Daten des Unfalls. Die Übermittlung Ihrer Daten ist unverbindlich und erfolgt selbstverständlich per SSL sicher & verschlüsselt!

Daten prüfen

Unser qualifizierter Fachanwalt für Verkehrsrecht und Versicherungsrecht prüft kostenlos und unverbindlich Ihre Daten und meldet sich sogleich bei Ihnen bezüglich etwaig fehlender notwendiger Daten.

Einschätzung erhalten

In Kürze erhalten Sie eine Beurteilung Ihres persönlichen Falles mit einer kostenlosen Ersteinschätzung bezüglich Ihrer Ansprüche oder Ihrer Haftung. Im weiteren Verlauf können Sie uns mit der kompletten Regulierung beauftragen.

Füllen Sie jetzt die Unfallmeldung aus

Nehmen Sie sich nur 5 Minuten Zeit um das folgende Formular unverbindlich und kostenlos auszufüllen. Sie erhalten von unserem Verkehrsrechts- und Versicherungsrechtsexperten eine erste Einschätzung.

Unfall melden

Wann lohnt es sich bei einem Verkehrsunfall einen Rechtsanwalt einzuschalten?

Ein Verkehrsunfall ist oftmals für alle Beteiligten ein mehr oder minder großer Schock. Doch bereits unmittelbar nach dem eigentlichen Unfallgeschehen stellen sich mitunter viele, teils gar drängende Fragen:

  • An wen kann bzw. muss ich mich jetzt wenden?
  • Wer ersetzt mir meinen Schaden?
  • Welche Ansprüche habe ich oder mein Unfallgegner?
  • Habe ich Anspruch auf Schmerzensgeld?
  • Soll ich einen Rechtsanwalt beauftragen?
  • Wer übernimmt die Anwaltskosten?
  • Werde ich von den Versicherungen fair behandelt?
  • Habe ich auch schon an Gutachter, Werkstatt,
    Mietwagen, usw. gedacht?

Die Rechtsanwaltskanzlei Kotz aus Kreuztal bei Siegen ist Ihr kompetenter Ansprechpartner rund um alle Fragen des Unfallgeschehens. Herr Rechtsanwalt Dr. Christian Kotz ist zugleich Fachanwalt für Verkehrsrecht und Fachanwalt für Versicherungsrecht, so dass er die optimalen Voraussetzungen für die effiziente Geltendmachung Ihrer Ansprüche und Rechte bei einem Verkehrsunfall mit sich bringt.

Grundsätzlich gilt, dass die Beauftragung eines Rechtsanwalts im Rahmen der Schadensabwicklung mit der Versicherung für den Geschädigten stets nur von Vorteil ist.

Warum Sie sich an uns wenden sollen

Wir beraten Sie unabhängig

Wir beraten den Geschädigten nach einem Verkehrsunfall unabhängig und ausschließlich im Interesse des Geschädigten.

Wir stehen auf Ihrer Seite

Im Gegensatz zur Versicherung – die den Schaden schließlich zu begleichen hat – steht der Anwalt vollumfänglich auf der Seite des Unfallopfers.

Wir ersparen Ihnen die Arbeit

Wir übernehmen die gesamte Korrespondenz sowohl mit dem Gegner als auch mit der gegnerischen Versicherung.

Wir setzen Ihre Ansprüche durch

Wir sind Ihnen dabei behilflich, nicht nur sämtliche in Betracht kommende rechtlichen Ansprüche zu erkennen und entsprechend zu beziffern, sondern letztlich auch – zur Not mit gerichtlicher Hilfe – effektiv durchzusetzen.

Fachanwalt für Verkehrsrecht und Versicherungsrecht

Herr Rechtsanwalt Dr. Christian Kotz ist Fachanwalt für Verkehrsrecht und Versicherungsrecht und weiß aufgrund seiner langjährigen Erfahrung, wie Versicherungen arbeiten und wie man sich ihnen gegenüber entsprechend „auf Augenhöhe“ positioniert.

Kein Kostenrisiko

Die Beauftragung eines Rechtsanwalts nach einem unverschuldeten Verkehrsunfall ist für den Geschädigten kostenfrei, da die gegnerische Kfz-Haftpflichtversicherung die anfallenden Rechtsanwaltsgebühren bzgl. der berechtigten Schadensersatzansprüche zu tragen hat. Wenn Sie über eine Rechtsschutzversicherung im Bereich Verkehrsrecht verfügen, sind die anfallenden Rechtsanwaltsgebühren – bis auf eine evtl. vereinbarte Selbstbeteiligung – über diese auch bei einer gerichtlichen Geltendmachung Ihrer berechtigten Schadensersatzansprüche gegenüber dem Unfallgegner, dem Fahrzeughalter und dessen Kfz-Haftpflichtversicherung abgedeckt.

Geltendmachung einzelner Ansprüche

Rechtsanwalt Dr. Christian Kotz
Rechtsanwalt Dr. Christian Kotz
Fachanwalt Verkehrsrecht & Versicherungsrecht

Ein Verkehrsunfall ist selten vorhersehbar und meist auch nur bedingt kontrollierbar. Es kann also einerseits lediglich ein Sachschaden in Form eines „Blechschadens“ entstehen, denkbar sind andererseits aber auch weitaus gravierendere Folgen wie Körper- bzw. Personenschäden. Während im ersten Falle primär Schadensersatzansprüche in Betracht kommen, so treten im zweiten Falle u.U. noch Schmerzensgeldansprüche hinzu.

Auch die Frage nach den Kfz-Sachverständigenkosten ist eine recht häufig gestellte Frage. Denn oftmals unterscheiden sich die Reparaturkosten der Höhe nach danach, ob der Geschädigte eine Vertragswerkstatt für die Reparatur der Schäden oder aber eine kleine „private“ Werkstatt aufsucht. Der Geschädigte hat aber grundsätzlich das Recht, einen Kfz-Sachverständigen seiner Wahl zur Beweissicherung und/oder zur Feststellung des Schadens bzw. der Schadenshöhe auszuwählen. Die Kosten für den Unfall bzw. die Reparatur werden dann von dem Kfz-Sachverständigen geschätzt. Auf dieser Basis kann sodann der Schaden mit der gegnerischen Kfz-Haftpflichtversicherung abgewickelt werden. Auch hier zeigt sich erneut, wie wichtig die rechtzeitige Einschaltung eines erfahrenen Rechtsanwalts ist: oftmals wird die Kfz-Haftpflichtversicherung des Schädigers einen Gutachter vorschlagen. Diesen müssen Sie jedoch nicht akzeptieren. Ihr Anspruch besteht selbst dann, wenn die gegnerische Versicherung ohne Ihre Zustimmung bereits einen Kfz-Sachverständigen beauftragt hat. Sie können also selbst bestimmen, welchen Kfz-Sachverständigen Sie beauftragen und die Versicherung des Schädigers hat die dafür erforderlichen Kosten zu tragen.

Eine Ausnahme gilt insoweit nur, wenn es sich um einen sog. Bagatellschaden handelt. Ein solcher wird angenommen, wenn der voraussichtliche Schaden an Ihrem Fahrzeug ca. 700,00 Euro – 750,00 Euro nicht übersteigt. In diesen Fällen wird ein vom Geschädigten beauftragter Kfz-Sachverständiger lediglich einen Kostenvoranschlag erstellen. Oftmals bietet die gegnerische Kfz-Haftpflichtversicherung auch eine Schadensregulierung bis zu einer gewissen Höhe (oft bei Schäden in Höhe von bis zu 3.000,00 Euro) auf Basis eines Kostenvoranschlags (also ohne die Erstellung eines Schadensgutachten) an. Auch dieses Angebot müssen Sie nicht annehmen, sondern können trotzdem ein Schadensgutachten eines Kfz-Sachverständigen verlangen. Nach der sach- und fachgerechten Reparatur des Fahrzeugs, sollte der Geschädigte eine Reparaturbescheinigung von dem Kfz-Sachverständigen erstellen lassen.

Was steht Ihnen als Geschädigter zu?

Darüber hinaus helfen wir Ihnen selbstverständlich bei der Geltendmachung aller aus einem Verkehrsunfall in Betracht kommender möglicher Ansprüche, wie beispielsweise:

  • Reparaturkosten bis zur Höhe des sog. „Wiederbeschaffungswerts“ bzw. bis zur 130%-Grenze
  • Sachverständigenkosten
  • Anwaltskosten
  • Abschleppkosten
  • Mietwagenkosten
  • Nutzungsausfallentschädigung
  • Wertminderung des Fahrzeugs
  • allgemeine Kostenpauschale (ca. 20 – 30 €)
  • andere Sachschäden (z.B. Zerstörung des Kofferrauminhalts)
  • Verdienstausfall
  • Schmerzensgeld
  • Kinder-/Betreuungskosten
  • Haushaltshilfe/Haushaltsführungsschaden
  • entgangener Gewinn
  • Arzt-/Behandlungskosten
  • Finanzierungskosten bei Autokredit
  • sonstige Kreditkosten
  • Fahrzeugstandkosten
  • Verlust einer Tankfüllung
  • Fahrtkosten/Taxikosten für unfallbedingte Fahrten
  • Kosten für ein neues Fahrzeugkennzeichen
  • Abmeldekosten des Unfallfahrzeugs
  • Anmeldekosten des Ersatzfahrzeugs

Das sagen unsere Mandanten

  • Toller Service! Abwicklung super.

    Ich wusste gar nicht, dass ich nach einem unverschuldeten Autounfall so viele Ansprüche habe. Die Rechtsanwaltskanzlei Kotz hat sich um alles gekümmert und sich mit der Versicherung auseinandergesetzt. Zahlen musste ich keinen Cent und alles wurde geregelt und von der Versicherung bezahlt.

  • Wunderbar geholfen

    Vielen Dank noch mal auf diesem Wege. Sie haben mir sehr geholfen. Ohne die Hilfe hätte ich alles sicher nicht so glatt geregelt bekommen.

  • Einfacher geht es nicht!

    So einfach, so schnell, so gut. Ich hatte das einfache Formular ausgefüllt und abgeschickt. Innerhalb weniger Stunden hat mich eine freundliche Mitarbeiterin angerufen und mit mir die Details besprochen und eine optimale Vorgehensweise empfohlen. Das war nicht mein ersten Unfall, aber es war der erste der so reibungslos und zu meiner vollsten Zufriedenheit geregelt wurde. Daumen hoch!

  • Unfall im Ausland

    Nach einem fremdverschuldeten Unfall in Italien hatte ich arge Bedenken was die Schadensregulierung anbelangt. Aufmerksam wurde ich durch das kostenlose und unverbindliche Angebot einer Ersteinschätzung. Was hatte ich also zu verlieren? Ich muss sagen, dass alles ohne Probleme geklappt hat. Wo ich vorher Probleme gesehen habe, hatte die Kanzlei Kotz tatkräftige Lösungen.

  • Seriöser und professioneller Service.

    Ich war vom ersten Beratungsgespräch bis zum Abschluss sehr positiv überrascht. Alles sehr fachkundig und professionell.  Ich kann also nichts negatives sagen, lief alles sehr reibungslos und gut. 

  • Engagiert und zuverlässig

    Sehr sympathischer Service, kompetente Beratung und am Ende ein Top Ergebnis. Was will man mehr? Wer sich die ganze Arbeit sparen will, wendet sich an die Kanzlei Kotz. 

Häufig gestellte Fragen

  • Die Übersendung Ihrer Unterlagen zur Prüfung ist für Sie komplett kostenlos und unverbindlich. Sie erhalten von uns eine realistische Einschätzung der Ihnen zustehenden Schadensersatzansprüche in Ihrem individuellen Fall.

  • Im Falle eines selbst verschuldeten Verkehrsunfalls hat Ihre KFZ-Haftpflichtversicherung die so genannte Regulierungsvollmacht. Hierbei hat die Versicherung die Interessen ihres eigenen Versicherungsnehmers zu berücksichtigen. Wir beraten Sie hinsichtlich Ihrer Haftung und prüfen eine eventuelle Mithaftung des Unfallgegners.

  • Wir sind die Rechtsanwaltskanzlei Kotz aus dem schönen Kreuztal bei Siegen. Einer unserer Tätigkeitsschwerpunkte in unserer täglichen Arbeit ist das Verkehrsrecht und das Versicherungsrecht. Herr Rechtsanwalt Dr. Christian Kotz ist Fachanwalt für Verkehrsrecht und Fachanwalt für Versicherungsrecht.

  • Zunächst einmal erhalten Sie von uns eine kostenlose Ersteinschätzung. Bei einem unverschuldeten Verkehrsunfall erläutern wir Ihnen welche Schadensersatzansprüche Ihnen in Ihrem individuellen Fall gegenüber dem Schädiger, dem Fahrzeughalter und dessen Kfz-Haftpflichtversicherung zustehen. Sie können uns anschließend mit der Regulierung und der Durchsetzung Ihrer Schadensersatzansprüche beauftragen. Hierbei kümmern wir uns um den gesamten Schriftverkehr und ggfs. um die Einholung eines Schadensgutachtens, die Einholung von ärztlichen Attesten usw.

    Haben Sie den Unfall verschuldet oder mitverschuldet, dann kümmert sich Ihre Kfz-Haftpflichtversicherung um die Regulierung und die Abwehr der Ansprüche des Geschädigten. Jedoch beraten wir Sie gerne darüber, ob der Geschädigte nicht evtl. auch eine Mitschuld am Verkehrsunfall trägt.

  • Das hängt zunächst erst mal davon ab, ob es sich um einen unverschuldeten oder verschuldeten Verkehrsunfall handelt. Wurde der Verkehrsunfall durch einen anderen Verkehrsteilnehmer verursacht, dann muss dessen Kfz-Haftpflichtversicherung oder Haftpflichtversicherung die berechtigten Schadensersatzansprüche (zum Beispiel: Reparaturkosten, Mietwagenkosten, Schmerzensgeld, Verdienstausfall usw.) ersetzen. Hierzu zählen im Übrigen auch die Kosten für einen Rechtsanwalt. Nach einem unverschuldeten Verkehrsunfall sollte bei einem Fahrzeugschaden über ca. 750,00 Euro erst einmal ein Kfz-Sachverständiger mit der Erstellung eines Schadensgutachtens beauftragt werden. Bei einem Schaden unter ca. 750,00 Euro reicht ein Kostenvoranschlag eines Fachunternehmens aus. Auch die hierfür anfallenden Kosten muss die gegnerische Kfz-Haftpflichtversicherung tragen. Die Beauftragung eines Rechtsanwaltes zur Wahrnehmung Ihrer Rechte gegenüber dem gegnerischen Versicherer empfiehlt sich in der Regel immer, denn nur ein Rechtsanwalt kann normalerweise sicher prüfen, welche genauen Schadensersatzansprüche Ihnen zustehen. Der gegnerische Kfz-Haftpflichtversicherer möchte den Schadensfall für ihn so günstig wie möglich regulieren. Ohne einen Rechtsbeistand weigern sich gegnerische Kfz-Haftpflichtversicherungen häufig berechtigte Schadensersatzansprüche vollständig zu regulieren.

  • Normalerweise bestehen berechtigte Schadensersatzansprüche des Geschädigten gegenüber dem Schädiger bzw. seiner KFZ-Haftpflichtversicherung bis zum Ablauf der gesetzlichen Verjährungsfrist. In der Regel beträgt diese in Deutschland drei Jahre zum Jahresende. Bei einem Unfall im Ausland ist jedoch zu beachten, dass die Verjährungsfrist in anderen EU-Ländern sehr viel kürzer sein kann.

  • Selbstverständlich helfen wir Ihnen auch bei einem Verkehrsunfall im EU-Ausland. Wir haben auch bei Unfallschäden im EU-Ausland und der Schweiz einschlägige Erfahrung und können Ihnen bei Verkehrsunfällen im EU-Ausland und der Schweiz genauso kompetent weiterhelfen. Gerade durch die hier teilweise besonderen rechtlichen Bedingungen bzgl. der Ihnen zustehenden Schadensersatzansprüche ist es empfehlenswert, die Regulierung durch einen Rechtsanwalt abwickeln zu lassen. Bedenken Sie bitte, dass die Verjährungsfristen im EU-Ausland häufig von denen in Deutschland abweichen!

  • Da wir alle Ihnen zustehenden Schadensersatzansprüche gegenüber dem Schädiger, dem Fahrzeughalter und der gegnerischen Kfz-Haftpflichtversicherung konsequent durchsetzen, die Ihnen in Ihrem individuellen Fall zustehen, „holen wir in der Regel mehr für Sie raus“. Da die gegnerischen Kfz-Haftpflichtversicherungen ein sog. Schadensmanagement betreiben, möchten diese die jeweiligen Schadensfälle für sich selbst so günstig wie möglich regulieren.

  • Ja selbstverständlich. Als Ihr Interessensvertreter setzen wir die Ihnen zustehenden und berechtigten Schadensersatzansprüche konsequent gegenüber dem Schädiger, dem Fahrzeughalter und der gegnerischen Kfz-Haftpflichtversicherung durch. Dabei arbeiten wir mit renommierten und ebenso unabhängigen Sachverständigen zusammen.

  • Schildern Sie bitte in unserem Unfallformular so gut wie möglich den Unfallhergang. Hilfreich ist in jedem Fall auch das Kennzeichen des Unfallgegners. Je mehr Informationen wir zu Ihrem Unfall bereits am Anfang erhalten, umso leichter können wir Ihre berechtigten Schadensersatzansprüche bewerten und einschätzen. Nach Erhalt Ihrer Unfallmeldung wenden wir uns für eine konkrete Erörterung per Email/Telefon/WhatsApp/Telefax an Sie, so können noch weitere Details besprochen werden.

  • In der Regel melden wir uns an Werktagen innerhalb von 24 Stunden bei Ihnen per Email/Telefon/WhatsApp/Telefax. Wenn Sie sich per WhatsApp/Email an uns wenden, erhalten Sie in der Regel schon nach wenigen Stunden eine Rückinformation.

Weitere wichtige Antworten auf Fragen und sonstige wichtige Informationen finden Sie in unserem Ratgeber rund um Verkehrsunfälle und zustehende Ansprüche: weiter zum Ratgeber.